Stadt Münster: Volkshochschule

Erweiterte Suche

Buchungsliste

Keine Einträge vorhanden

Seiteninhalt

 

Kunst im Dialog mit der Natur – Der Skulpturenpark Waldfrieden

Während für die Licht- und Projektionskunst die Dunkelheit von existenztieller Bedeutung ist, lebt der Skulpturenpark bei Licht und schönem Wetter erst richtig auf. Die Parkanlage mit den verschiedenen Plastiken und Skulpturen ist das Werk des englischen Künstlers Tony Crack, der den Park und die dazugehörige Villa erworben und in einen einzigartigen Skulpturenpark verwandelt hat. Der Unternehmer und Kunstsammler Kurt Herberts ist der Vater des gesamten Ensembles. Er beauftragte in den 1940er-Jahren den Wuppertaler Architekten Franz Krause mit dem Bau einer Villa nach anthroposophischen Kriterien und Herberts ließ gleichzeitig den Grundstock des Parks am Hang anlegen. In der Parkanlage stehen heute zwischen alten Bäumen und auf grünen Rasenflächen Plastiken, die vom Eigentümer Crack selbst oder von gegenwärtigen Kollegen stammen.
„Kunst im Dialog mit der Natur“ könnte man den Skulpturenpark überschreiben, der ständig um Raum und Kunst erweitert wird. Auch moderne Ausstellungsräume für Plastiken sind hinzugekommen, um auch kleine und empfindliche Arbeiten zeigen zu können. Im Restaurant lässt sich der Besuch unter alten Bäumen und bei leckerer Verköstigung reflektieren.
Kursnummer:
170030   genügend Plätze frei (genügend Plätze frei)
Entgelt:
54,00 EUR
 
Treffpunkt: Bushaltestelle VHS-Aegidiimarkt
Leitung:
Jürgen Frins
Veranstaltungsort:
Termin(e):
28.04.2018 (Sa.) , 09:30 Uhr - 18:30 Uhr
Studienfahrt nach Wuppertal
Anmeldeschluss:
06.04.2018

Legende:
genügend Plätze frei
nur noch wenige Plätze frei
ausgebucht (Warteliste möglich)
Eine Online-Anmeldung ist nicht möglich. Bitte kontaktieren Sie uns.


zum Seitenanfang